erstellt am 11.08.05

neu am 01.09.2010

Update 16.10.2014

Free counter and web stats
buch_0010
Web Design
AGFarblehre

Wichtig: © Arbeitsgruppe Farblehre: Zur Vorstellung der Farben, Farbbeschreibungen und Fotos in Vereinen, Institutionen, Interessengemeinschaften, Vorvereinen, Dachverbänden und auch Privatpersonen. Es haben einmal sehr viele egangierte Menschen an dieser Seite mitgewirkt. Herausragend sind da zu erwähnen: Petra Klostereit (früher Meyer, hatte die Idee und hat intensiv mitgewirkt und die HP gebaut), Astrid Isiktas, Michaela Hraba-Jirasek , Mia Baumann u.v.m. die leider nicht mehr züchten. Alle anderen, die diese Daten oder gar die HP kopieren und irgend einer Person oder Institutionen jedweder Art vorstellen, haben sich dann unbefugt dieser Daten bemächtigt.

Dies ist die Homepage der Arbeitsgruppe Farblehre.

Gegründet wurde die Arbeitsgruppe Farblehre am 08. Januar 2004 durch Petra Meyer.

Wie der Name schon sagt, stellen wir eine Arbeitsgruppe in Bezug Chinchilla-Farblehre dar.

Die damaligen Mitglieder der Arbeitsgruppe Farblehre diskutierten über die Farben, deren Benennungen und stellen Vergleiche unter den eigenen Tieren an, um so eine Übereinstimmung und möglichst genaue Definierungen der Farben, zunächst in Wort und weiter auch in Bild, zu erklären.

Für Laien mag dies recht einfach klingen, dem kann man jedoch entgegenbringen, das die Definitionen bis zurück zu den Ursprüngen vorgenommen werden und eine gemeinschaftliche Einigung und Befürwortung oftmals einige Wochen Zeit beansprucht hat. Zu bemerken sei zum Weiteren, dass sämtliche Mitglieder dies in ihrer knapp bemessenen Freizeit, aus reinem Interesse und zum Wohle der Allgemeinheit, beigetragen haben.

Eines unserer besonders großen Anliegen war die Zusammenfassung einiger Farbvarianten, um so Farbbestimmungen auch für Laien und Anfänger einfach und leicht verständlich zu gestalten und so wieder zurück zu den Ursprüngen der tatsächlichen Farbgebungen zurück zu finden. Vorwiegend wurde der Phänotyp (das für uns Sichtbare) als Grundlage gewählt, aber den Genotyp (die nicht sichtbaren Gene, die ein Tier tragen kann) mit in Betracht gezogen, z.B. der Lethalfaktor, Trägertiere, Misch- oder Reinerbigkeit.

Die Arbeitsgruppe Farblehre (kurz: AGF) möchte darauf hinweisen, dass bei der Zucht von Chinchillas wesentlich mehr Faktoren beachtet werden müssen, als “nur” die Farbe. So ist z.B. die Genetik ein wichtiger Punkt, die Größe, die Form, die Fellbeschaffenheit. Auf alle Faktoren einzugehen, würde den Rahmen und die Verständlichkeit unserer HP sprengen. Die AGF befasst sich daher ausschließlich mit den Farben der Chinchillas, deren einheitliche Benennung und Beschreibung. Ebenso wird die Entstehung der einzelnen Farben wie auch die Problematik (z.B. Letalfaktor) beschrieben. Die genaue Schreibweise wie auch Abkürzungen werden ebenfalls verständlich behandelt. Wir denken, dass dieses Thema ausführlich genug ist, um es auch Anfängern verständlich zu vermitteln.

Diese Homepage wird immer wieder erweitert und wir wünschen viel Erfolg bei der Bestimmung der eigenen Chinchillas und deren Farben.